38 Simplonpass - Magelicke - Lägunde Tschuggo - Gspon

Ebenfalls sehr schöner (und langer) Zugang nach Gspon. Etwas alpiner als der Weg über den Bistinepass und Gibidum (R. 37). Bei Nebel schwierige Orientierung im Bereich des Lägunde Tschuggo.

Ausgangspunkt

Simplonpass, Hotel Monte Leone (1991m)

Zeit

7-8 Std.

Schwierigkeit

T2

Höhendifferenz

1200m

Markierung

Weiss/Rot/Weiss und Weiss/Blau/Weiss

Vom Parkplatz des Hotels Monte Leone rechts auf einer kleinen asphaltierten Strasse hinab bis zu einem Wegweiser. Hier rechts (Bistinepass, Visperterminen) auf einen schmalen Pfad, der zu den Häusern von Blattu (1899m) führt. Von hier ist der im Hang links aufwärts führende weitere Weg gut erkennbar. Man folgt ihm bis P. 2230, zweigt links ab und erreicht (teilweise weglos) über die allmählich steiler werdenden Grashänge (verschieden Möglichkeiten) die Magelicke (2441m). Auf der anderen Seite auf gutem Weg taleinwärts zu P. 2482, wo man rechts absteigt und in kurzem Wiederaufstieg das Obers Fulmoos (2440m) erreicht. Weiter zur Fassung der Suone Heido und durch teilweise steileres Gelände (im Frühsommer mitunter gefährliche Querungen von Schneerinnen) nach Schwarzbach (2401m). Dort links hinauf zum Blawe See (2573m) und in südlicher Richtung ins Findletälli. Südlich von P. 2800 verlässt man den markierten Weg, steigt kurz in ein kleines Tälchen ab (einige kleine Steinmänner) und gewinnt auf der Gegenseite die Einsattelung von Lägunde Tschuggo (bei P. 2776). Von hier Markierungen und Steinmännern folgend zur Wiedlinu-Hütte (2416m) hinab: nach zunächst sanften Hängen führt (etwas rechts) ein grasiger Steilhang in eine flache Mulde; dort leicht links haltend auf einen wenig ausgeprägten Rücken und weiterhin links haltend zu deutlicheren Wegspuren, die zur Hütte führen. Von hier auf R. 31 Variante 3 nach Gspon.

TOP